Anmelden

To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Warenkorb: 0,00 €
Kasse

Geballtes Kaffeewissen

In unserem Kaffeelexikon sammeln wir für Sie verschiedenste Fakten zum Thema Kaffee. Werden Sie mit uns zum Kaffee-Experten. Wir wissen und wollen, dass ein solcher Info-Pool rund um ein derartig komplexes Thema wie Kaffee niemals fertig werden kann. Deshalb werden wir diesen Bereich kontinuierlich ausbauen und ergänzen. Wenn Sie Anregungen haben oder ein Thema, das Sie brennend interessiert, lassen Sie es uns wissen, wir werden uns damit beschäftigen: E-Mail an rabenschwarz

A

Die AeroPress ist eine manuelle Kaffeemaschine. Die AeroPress besteht aus einem Brühzylinder, einem Presskolben und einem Kaffeefilter, der am offenen Ende des Brühzylinders befestigt wird. Im Brühzylinder wird gemahlener Kaffee mit dem Brühwasser vermischt. Dann wird das Brühwasser mit dem Presskolben durch den Filter (Ein- oder Mehrweg) in... mehr
Die Arabica-Bohnen ist nach Meinung vieler Experten die hochwertigste Kaffeebohne der Welt. Sie steht für ein besonders edles Kaffeearoma und zeichnet sich durch einen ansprechenden Koffeingehalt aus. Der Anbau der Arabica-Bohnen erfolgt in erster Linie in tropischen Ländern auf kleineren Plantagen.   Die Arabica-Bohne ist im Vergleich... mehr

B

Barista ist ursprünglich das italienische Wort für Bartender, der sich der Zubereitung aller Arten von Getränken verschrieben hat. Mit der Übertragung des Begriffs in andere Sprachen konzentriert sich das Aufgabengebiet immer mehr auf die Zubereitung von Kaffee-Spezialitäten.   Ein Barista ist also derjenige, der einer Espressomaschine... mehr

C

Café au Lait ist der französische Begriff für Milchkaffee. Die Zutaten sind eine Tasse Kaffee und reichlich heiße Milch. Serviert wird der Café au Lait  in vorgewärmten Tassen, die gar nicht groß genug sein können.   Wer es klassisch französisch mag, der serviert den Café au Lait am Morgen mit einem ofenfrischen Croissant, das in... mehr
Spanische und portugiesische Variante des Milchkaffees. Die Zutaten des Café con leche sind Milch und Espresso. Letzterer zeichnet sich, wie in Spanien weit verbreitet, durch eine etwas dunklere, stärkere Röstung aus. Im Café wird die Milch zum Café con leche häufig in einer separaten Kanne serviert. Für den Café con leche benötigt man einen... mehr
Italienische Variante eines Milchkaffees. Für den Caffe Latte wird ein doppelter Espresso mit reichlich heißer Milch aufgegossen. Dabei wird die Milch nicht gekocht, sondern heiß aufgeschäumt. Dadurch kommt oft eine kleine Menge Milchschaum mit in den Caffe Latte.
Caffe Mocca, der mitunter auch als Mexikanischer Kaffee bezeichnet wird, ist ein Mischgetränk aus Kaffee oder Espresso, Kakao und Sahne oder Milchschaum. Die drei Bestandteile kommen zu gleichen Anteilen vor. Serviert wird der Caffe Mocca heiß in einem hohen Glas oder einer großen Tasse.
Der Cappuccino ist wahrscheinlich die beliebteste italienische Kaffee-Spezialität. Er besteht zu etwa gleichen Teilen aus einem Espresso, heißer Milch und heißem Milchschaum. Cappuccino wird klassisch in dickwandigen Tassen aus Steingut oder Porzellan serviert, die am besten vorgeheizt sind. Gern wird er gesüßt getrunken. In Italien ist der... mehr
Cold Brew Coffee ist eine Variante von kalt extrahiertem Kaffee, für dessen Herstellung gemahlener Kaffee für einen langen Zeitraum in kaltem Wasser verbleibt. Nach der Filterung (für den Hausgebrauch z.B. in einer French Press) ensteht so ein sehr Kaffeegetränk, welches sich hervorragend kalt trinken lässt. Durch die niedrige Temperatur während... mehr
Cold Drip Coffee ist eine weitere Variante von kalt extrahiertem Kaffee. Im Gegensatz zum Cold Brew bleibt der Kaffee hier jedoch nicht während der gesamten Extraktionszeit mit dem Wasser in Kontakt, sondern das Wasser tropft langsam durch den Kaffee.   Der Aufbau ist vergleichbar mit einer klassischen Kaffeemaschine, das Wasser tropft... mehr
Corretto – oder genauer Espresso Corretto – ist ein Espresso, dem eine Spirituose zugegeben wird. In der Regel handelt es sich dabei um einen Grappa. Es gibt aber auch Varianten mit süßen Alkoholika, beispielsweise Amaretto. Wörtlich übersetzt bedeutet Corretto „anständig, korrekt“, es handelt sich also streng genommen um einen „richtigen Kaffee... mehr
Als Crema bezeichnet man den dichten Schaum, der sich auf einem unter ausreichendem Druck zubereiteten Espresso bildet. Die Crema bildet sich beim Pressen des heißen Wassers durch den fein gemahlenen Kaffee. Sie besteht aus Ölen, Proteinen, Zuckerarten und Kohlenstoffdioxid.   Menge, Art, Dichte und Beständigkeit der Crema hängen neben... mehr

D

Die Deutsche Röstergilde stellt die Interessenvertretung der Spezialitätenkaffeeröstereien dar. Sie positioniert die Spezialitätenröster in einem souveränen Netzwerk auf dem deutschsprachigen Kaffeemarkt. Mit Hilfe eines Qualitätssiegels setzt die Röstergilde klare Richtlinien im Bereich der traditionellen Kaffeeproduktion und gibt dem Verbraucher... mehr

E

Espresso ist eine Kaffeezubereitungsart, bei der heißes Wasser mit hohem Druck durch sehr fein gemahlenes Kaffeemehl gepresst wird. Dieses Verfahren ergibt einen konzentrierten Kaffee, auf dem sich eine dichte, haselnussbraune Schaumschicht befindet. Diese wird als Crema bezeichnet und trägt maßgeblich zum Aroma des Espresso bei.... mehr
Für die Zubereitung eines guten Espresso ist eine Espressomaschine (gemeint ist die so genannte Siebträgermaschine) unerlässlich. In der Espressomaschine wird Wasser in einem beheizten Kessel oder Wärmetauscher auf eine Temperatur von etwa 90 °C erhitzt und unter einem Druck von ca. 9 bar durch fein gemahlenes Espressomehl gepresst.  ... mehr
Seit jeher gibt es zahlreiche Variationen in der Espresso-Zubereitung. Dazu gehören auch einige, bei denen der Espresso mit anderen Zutaten kombiniert wird. Die bekanntesten Espressovariationen stellen wir Ihnen hier vor.   Hinweis: Ganz lange Zeit galt die Faustregel, dass ein richtiger Espresso aus 7 Gramm Espressokaffee und 25 ml... mehr

F

Art der Kaffeezubereitung, bei der gemahlener Kaffee in einem Filter mit heißem Wasser übergossen wird. Dies kann mit einem Handfilter oder mit der Kaffeemaschine geschehen.   Während die Kaffeemaschine in den letzten Jahrzehnten absoluter Standard in jedem Haushalt war, erfreut sich die Benutzung eines Handfilters wieder immer größerer... mehr
Eine Zubereitungsart, die sich seit längerer Zeit großer Beliebtheit erfreut, ist die in der so genannten French Press, auch als Stempelpresskanne oder Kaffeedrücker bekannt. Bei der French Press handelt es sich um eine Art "Kaffeemaschine", die Maschine und Kanne in einem ist.   Bei der Kaffeezubereitung in der French Press wird das... mehr

H

In den Anfängen der Kaffeezubereitung wurde Kaffee direkt in der Kanne oder in der Tasse aufgebrüht, wobei der Kaffeesatz am Boden zurück blieb. Wenn dann Reste des Kaffeesatzes beim Trinken in den Mund gelangten, war das unerwünscht und unangenehm. Im Jahr 1908 erfand Melitta Bentz den Papierfilter und meldete ihn zum Patent an.   Auch... mehr
Der Herdkocher, auch Espressokanne oder nach dem Erfinder "Bialetti" genannt, ist ein Gerät zur Zubereitung von Kaffee auf einem Herd. Er arbeitet nach dem Prinzip eines Perkolators. Ein Herdkocher besteht aus drei Teilen, dem Kannenunterteil, dem Trichtereinsatz und dem Kannenoberteil.   Das Kannenunterteil wird mit Wasser befüllt, in... mehr

K

Bis sie in gemahlener Form den Weg in unsere Kaffeetasse findet, hat die Kaffeebohne einen beachtlichen Weg und einiges an Bearbeitung hinter sich. Als erstes wird die Kaffeekirsche geerntet. Dies geschieht je nach Lage und Größe der Plantage entweder per Hand oder maschinell. Danach folgt eine Grundreigung der Frucht und verschiedene Arten... mehr
Die richtige Kaffeekanne gehört zum Kaffee wie die Bohne. Denn eine Kaffeekanne ist zwar einerseits nur ein Gefäß zum aufbewahren von der geschmackvollen Flüssigkeit. Andererseits jedoch soll diese auch Funktionen wie Wärmeisolation oder eine leichte Handhabung besitzen. Denn während man den geliebten Tee einfach über einen Stövchen warm hält,... mehr
Die Geschichte der Kaffeekultur ist bereits sehr alt, aber die Kaffeemaschinen werden erst seit circa 200 Jahren verwendet. Zuvor bereiteten die Menschen mit verschiedenem Mittel und Arten der Zubereitung, In den letzten 200 Jahren wurden verschiedene Methoden und Maschinen entwickelt für die Kaffeezubereitung. Die ersten automatischen... mehr
Völlig unabhängig davon, mit welcher Methode und mit welchem Hilfsmittel Sie Ihren Kaffee zubereiten, gilt der Grundsatz: Je frischer die Kaffeebohnen gemahlen sind, desto besser ist das Kaffeeerlebnis in der Tasse. Ob Sie Ihren gemahlen gekauften Kaffee in der Kaffeedose oder in einer Vakuumverpackung aufbewahren, Aroma verliert er mit... mehr
Die Kaffeepflanze ist heimisch im sogenannten Kaffeegürtel, in tropischen Breitengraden zwischen 23° nördlicher und 25° südlicher Breite. In freier Wildbahn, sprich ohne Eingriffe des Menschen, kann der Kaffeebaum eine stattliche Höhe von 15 m erreichen. Auf Kaffeeplantagen werden die Pflanzen jedoch durch ständigen... mehr
Die vier bedeutendsten Varietäten der Kaffeepflanze aus denen Bohnen für Röstkaffee gewonnen werden sind Coffea Arabica, Coffea Robusta, Coffea Excelsa und Coffea Liberica. Alle vier haben zahlreiche Unterarten, was zu einer riesigen Auswahl an verschiedensten Kaffees führt. Coffea Arabica ist die bekannteste Varietät und deckt... mehr
Die Kaffeesteuer ist ein Relikt aus dem 18. Jahrhundert. Der Alte Fritz hat 1781 erstmalig das staatliche Kaffeemonopol erschaffen und mit der Gründung des Deutschen Reiches um 1871 die Grundlage der damals wichtigsten Einnahmequelle geschaffen. Im Laufe der Zeit wandelte sich der Einfuhrzoll zum Verbraucherzoll. Und der Staat kassiert jetzt... mehr
Kaffeevollautomaten erfreuen sich in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit. Weit verbreitet sind sie in Firmen und Büros, aber auch in vielen Privathaushalten sind sie zu finden. In einer etwas größeren und aufwändigeren Ausführung kommen Kaffeevollautomaten auch in der Gastronomie zum Einsatz. Wie der Name bereits vermuten lässt,... mehr
Als Kaffeezubereitung bezeichnet man den Prozess, in welchem aus der gerösteten Kaffeebohne (bzw. aus Kaffeepulver) ein trinkbares Produkt ensteht. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, Kaffee zuzubereiten. Für alle Arten der Zubereitung gilt jedoch, dass das Zusammspiel von Mahlgrad der Bohne, Wassertemperatur und Kontaktzeit des Kaffeemehls mit... mehr
Unter kalt extrahiertem Kaffee versteht man, wie der Name schon andeutet, alle Kaffeezubereitungen, welche während der Extraktion auf Hitze verzichten. Die kalte Extraktion von Kaffee ist wesentlich zeitaufwändiger, führt jedoch zu einem Getränk, welches viel feinere Aromen aufweist, als die meisten heiß extrahierten Kaffees. Zudem werden dem... mehr
Kaffee und Koffein werden aus gutem Grund immer wieder mit einander in Verbindung gebracht. Kaffee ist das koffeinhaltigste Getränk unter denen, die wir regelmässig zu uns nehmen. Noch weit vor Cola und schwarzem Tee. Eine Tasse Kaffee von 125 ml enthält circa 100 mg Koffein. Der genaue Koffeingehalt einer Tasse Kaffee schwankt... mehr

L

Latte Macchiato bedeutet würtlich übersetzt „gefleckte Milch“ und ist ein auf Espresso und Milch basierendes Heißgetränk. Das Getränk wird im Glas serviert und durch seine ansehnliche Schichtung aus Milch, Espresso und Milchschaum ein Hingucker. Auf einem perfekten Latte Macchiato ist wesentlich mehr Milchschaum als auf einem Cappuccino, sodass... mehr

M

Für einen guten Kaffee braucht es selbstverständlich zuerst einmal gute Bohnen. Genau so wichtig wie die richtigen Bohnen ist jedoch der zur Zubereitung passende Mahlgrad. Ist der Mahlgrad nicht passend gewählt, so ist es nahezu unmöglich, den Kaffee sein volles Aroma zu entlocken.    Ist der Mahlgrad zu fein für die jeweilige... mehr
Milchkaffee ist der Überbegriff für einen Kaffee, dem eine große Menge heiße Milch hinzugefügt wird. Verzehrt wird der Milchkaffee bevorzugt aus einer übergroßen Kaffee-Tasse, wobei es bei keinem Kaffeegetränk so große Unterschiede in der Auslegung der Zubereitung gibt. Kaffee oder Espresso als Basis, einfach heiße oder doch aufgeschäumte Milch,... mehr
Unter Milchschaum versteht man eine Mischung aus (in der Regel heißer) Milch und Luft. Aufgeschäumte Milch ist die Basis vieler espressobasierter Getränke. Je nach gewünschtem Getränk wird der Milch mehr oder weniger Luft hinzu gegeben. Während ein Latte Macchiato einen relativ hohen Anteil an aufgeschäumter, also fester Milch hat, ist dieser beim... mehr

R

Die Robusta-Kaffeebohne wurde im 19. Jahrhundert in Afrika entdeckt. Robusta-Kaffee wird vorwiegend im Flachland in Westafrika und Südostasien angebaut. Die Pflanze ist weniger empfindlich gegen Krankheiten, Hitze und hohe Feuchtigkeit als der Arabica-Kaffee. Zudem trägt sie mehr und schneller reifende Früchte. Etwa 30% der Weltkaffee-Ernte sind... mehr
Erst durch den Röstvorgang wird der Rohkaffee zum eigentlich Kaffee, den wir uns täglich zubereiten. Die grüne Bohne, wie der Kaffeeröster sie einkauft ist kaum zu verarbeiten und würde nicht im geringsten nach dem schmecken, was wir unter Kaffee verstehen. Somit ist es die Aufgabe des Rösters, den Bohnen den bestmöglichen Geschmack... mehr

S

Für die Zubereitung eines guten Espresso ist eine Siebträgermaschine unerlässlich. In der Maschine wird Wasser in einem beheizten Kessel oder Wärmetauscher auf eine Temperatur von etwa 90 °C erhitzt und unter einem Druck von ca. 9 bar durch fein gemahlenes Espressomehl gepresst. Das Kaffeemehl befindet sich im Siebträger, einem... mehr

T

Third Wave, wörtlich übersetzt dritte Welle, beschreibt grob gesagt die aktuelle Kaffeebewegung. Die erste Welle in den 50er und 60er Jahren brachte bezahlbaren, fertig gemahlenen Filterkaffee in die Supermärkte und damit die Haushalte. Die zweite Welle in den 90er Jahren brachte die Coffeeshops mit zahlreichen... mehr